Komplementärmedizin

Komplementärmedizin umfasst ein breites Einsatzspektrum und gilt als Überbegriff für die Schulmedizin ergänzende Behandlungsformen. In den Bereich der Alternativmedizin fallen beispielsweise diverse Kurtherapien, Lichttherapien, Akupunktur, Chiropraktik, Magnetfeldtherapie und bioenergetische Methoden, ebenso Homöopathie oder Ayurveda, aber auch Yoga, autogenes Training und der richtige Einsatz von Heilpflanzen, Kräutern, Pilzen und medizinischen Nahrungsergänzungsmitteln.

 

Vorab möchte ich eindringlich davor warnen auf Anraten von Freunden, oder schlicht weg aus Verzweiflung, irgendwo irgendwelche alternative Heilmethoden ohne ärztlicher Aufsicht wahllos auszuprobieren. Auch scheinbar harmlose Behandlungen in falscher Dosierung oder falsch eingesetzt, können mitunter nachhaltige Schädigungen verursachen.

 

Für mich ist die klassische medizinische Diagnose die unumstößliche Basis für jeden weiteren, anschließenden Behandlungsverlauf. Allerdings bin ich auch felsenfest davon überzeugt, dass, ergänzend zu notwendigen konservativen Behandlungsmethoden, alternativmedizinische Methoden eine sinnvolle Bereicherung darstellen, und, richtig angewandt, den körperlichen und seelischen Gesamtzustand eines Patienten verbessern können. Voraussetzungen dafür sind ein funktionierendes Arzt – Patientenverhältnis, gegenseitiges Vertrauen, eine gemeinsame Strategie und eine möglichst konsequente Umsetzung derselben. Komplementärmedizin hat sich besonders im Einsatz für chronisch kranke Menschen und Menschen in der Rehabilitation als lebensqualitätssteigernd erwiesen.

 

Wenn Sie Interesse an Komplementärmedizin haben, oder diese Seite Ihr Interesse geweckt haben sollte, freue ich mich, Sie bei mir in meiner Ordination begrüßen zu dürfen und Sie auf Ihrem alternativmedizinischen Weg als Ihr Hausarzt zu begleiten.